top of page

Der SV Meppen gewinnt die Partie gegen Hannover 96 II


Der SV Meppen gewinnt die Partie gegen Hannover 96 II mit 5:2 (3:1). In der Hänsch-Arena waren 4508 Zuschauer zu Besuch.


Bereits die erste Hälfte hatte es mit vier Toren in sich. Für die Meppener Führung sorgte Christopher Schepp, nachdem sich Jonathan Wensing über die linke Seite vor das Tor gedribbelt hatte. Schepp schob den Ball anschließend überlegt in die rechte untere Ecke zum 1:0.


Die Gäste aus Hannover spielten gut mit und hätten in der 27. Minute den Ausgleich erzielen können, doch ein Kopfball sauste knapp am Meppener Gehäuse vorbei ins Aus. Zwei Minuten später machte es Lars Spit auf der Gegenseite besser. Nach einem langen Pass schoss Meppens Nummer 9 das runde Leder am herauseilenden Gäste-Keeper Leon Wechsel vorbei ins Tor.


In der 40. Minute brachte Hannovers Sean Busch mit dem Treffer zum 2:1 sein Team zurück ins Spiel. Doch der Jubel aufseiten vom Team von Trainer Daniel Stendel sollte nicht lange anhalten. Zunächst leistete Micah Chisholm seiner Mannschaft einen Bärendienst, indem er Marek Janssen auf dem Weg zum Tor festhielt und die Rote Karte sah. Anschließend folgte kurz vor dem Halbzeitpfiff das 3:1 durch Daniel Haritonov, der einen Abpraller in die Maschen haute.


Die zweiten 45 Minuten waren gerade Mal 9 Minuten alt, da brachte erneut Hannovers Busch sein Team mit dem Treffer zum 3:2 bis auf ein Tor heran. Die Gäste versuchten anschließend weiter nach vorne zu spielen, um noch etwas Zählbares mitzunehmen.


In der 69. Minute hatte Meppens Janssen die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch sein Flachschuss aus rund 16 m konnte Wechsel noch gerade um den rechten Pfosten lenken. Nur vier Minuten später verpasste auch der zur Halbzeit eingewechselte Daniel Benke nach Zusammenspiel mit Janssen das Ziel knapp. Bei der folgenden Ecke verbarrikadierte Hannover sein Tor dermaßen, dass Janssen den Ball aus kürzester Distanz nicht über die Linie bekam.


Das Team von Trainer Adrian Alipour erspielte sich in der Folgezeit weitere Chancen. Für die Erlösung mit dem 4:2 sorgte schließlich Benke mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, den Wechsel nur noch ins eigene Tor lenken konnte. Schepp erhöhte kurz vor dem Abpfiff noch auf 5:2. Da war die Party in der Hänsch-Arena bereits in vollem Gange.


„Ich bin extrem zufrieden. Wir wollten aus einer guten Woche, eine sehr gute machen. Das ist uns gelungen“, freute sich Alipour nach dem Abpfiff. „Nichtsdestotrotz merkt man einfach, dass wir insgesamt noch viel Luft nach oben haben. Das ist aber auch logisch. Wir hatten keine gemeinsame Vorbereitung. Wir haben noch viel zu erarbeiten und hatten einige Ausfälle. Was die Jungs heute rausgehauen haben und an Leidenschaft gezeigt haben, das hat schon Spaß gemacht.“


Aufstellung

Schmidt – Haritonov, van Looy, Möller, Karademir, Prasse, Golkowski, Wensing (46. Benke), Spit (59. Eixler), Schepp, Janssen.

Bank: Pünt, Domaschke – Seidel, Siemoneit, Eixler, Reinert, Klöpper, Holthaus.


Tore: 1:0 Schepp (22.), 2:0 Spit (29.), 2:1 Busch (40.), 3:1 Haritonov (44.), 3:2 Busch (54.), 4:2 Benke (84.), 5:2 Schepp.


Rot: Chisholm (41.)


Zuschauer: 4508

Comments


bottom of page