„Den guten Drive mitnehmen!“


Am morgigen Samstag (14. August 2021, 14 Uhr) bestreitet der SV Meppen beim FSV Zwickau sein Auswärtsspiel. Das Team von SVM-Cheftrainer Rico Schmitt möchte am dritten Spieltag an die sehr guten Leistungen aus den letzten Partien anknüpfen und punkten.


Dramatische Schlussminuten waren es bei der knappen Niederlage im DFB-Pokal gegen Bundesligist Hertha BSC Berlin. Unser Team bot einen großen Kampf, jedoch gelang es Hertha, durch ein Tor in letzter Minute eine Runde weiterzukommen. Der SVM unterlag denkbar knapp mit 0:1. Die Meppener Fans feierten unser Team lautstark für eine starke, kämpferische Leistung. SVM-Cheftrainer Rico Schmitt war hochzufrieden mit der Leistung unserer Mannschaft: „Wir haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Die Mannschaft hat das Spiel und den Fight angenommen, so wie man sich das als Trainer wünscht." Er bedankte sich nochmal bei den „großartigen Fans“, es sei „großartige Pokalatmosphäre“ aufgekommen. „Diese Leistung und Emotionalität wollen wir nun mitnehmen in den Ligabetrieb“, kündigte Rico Schmitt abschließend an.


Im letzten Saisonspiel feierten 5.813 Fans den SV Meppen für den verdienten 1:0-Erfolg (1:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern. Am zweiten Spieltag erzielte Max Dombrowka kurz vor der Pause den Siegtreffer per Kopfball. Vor dem dritten Spieltag findet sich der SVM auf dem 10. Tabellenplatz mit 3 Punkten wieder.


Der FSV Zwickau hat in der 3. Liga den Fehlstart noch gerade so verhindern können. Die Schwäne trennten sich im Sportpark Höhenberg mit 1:1 von Viktoria K