Das war zu wenig - besonders offensiv


Am Sonntagmittag verlor der SV Meppen gegen den 1. FC Saarbrücken mit 0:1 (0:0). Den Treffer des Tages gelang Dominik Ernst in Folge eines Standards. Nach vorne fehlte es dem SVM an kreativen Ideen.


SVM-Cheftrainer Rico Schmitt wechselte im Vergleich zum Osnabrück-Spiel dreimal. Für Chris Hemlein, Luka Tankulic und Richie Sukuta-Pasu starteten Jonas Fedl, René Guder und Lukas Krüger. Tankulic fiel kurzfristig mit einem grippalen Infekt aus.


In den Anfangsminuten hatte Saarbrücken einige kleine Chancen, die unsere Defensive aber abwehren konnte. Der FCS ging auf Ballbesitz, während der SVM auf Umschaltaktionen setzte. Und René Guder initiierte eine gefährliche in der 20. Minute! Mit Tempo setzte er sich auf der rechten Seite durch und legte rüber zu Mike Bähre, der allerdings am Tor vorbeischoss. Das war eine gute Aktion! Die erste halbe Stunde blieb ansonsten ohne nennenswerte Offensivchancen.