top of page

Cheftrainer und Sportlicher Leiter in Personalunion


Ernst Middendorp bleibt nach dem Drittligaabstieg auch in der Regionalliga Nord der Cheftrainer des SV Meppen. Gleichzeitig übernimmt der 64-jährige gebürtige Emsländer die neu geschaffene Position des Sportlichen Leiters. Ernst Middendorp übernahm die Drittligamannschaft im März als Cheftrainer. Zuvor hatte er seinen bis Sommer 2026 laufenden Vertrag beim Swallows FC Johannesburg (Südafrika) aufgelöst.


SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann: „Wir sind sehr froh, dass wir mit Ernst Middendorp einen so kompetenten und erfahrenen Trainer auf diesen Positionen an uns binden können. In den letzten Wochen konnten wir bereits sehr positive Ergebnisse seiner akribischen und engagierten Arbeit sehen.“


SVM-Vorstandssprecher Andreas Kremer ergänzt: „Wir haben gemeinsam erkannt, dass es bei Ernst Middendorp richtig ist, die Positionen des Cheftrainers und Sportlichen Leiters zu vereinen. Mit Ernst haben wir einen ausgewiesenen Fachmann gewonnen, der uns seit seiner Übernahme als Cheftrainer gezeigt hat, wie eng man als Cheftrainer mit den Trainerkollegen aus dem Nachwuchsleistungszentrum zusammenarbeiten kann, um in Zukunft sportlich erfolgreich sein zu können. Seine Disziplin, Philosophie, Leidenschaft und vor allem seine starke Identifikation mit dem SV Meppen und dem Emsland hat uns beeindruckt.“


Ernst Middendorp betont: „Der Abstieg aus der 3. Liga ist extrem bitter, gerade wenn man die Entwicklungen der letzten Wochen sieht. Ich habe aber gespürt und gesehen, was beim SV Meppen möglich ist.“


Nun gelte es, sich für die Regionalliga bestmöglich aufzustellen. Als Cheftrainer der ersten Mannschaft und als Sportlicher Leiter will Ernst Middendorp im engen fachlichen Austausch mit den Trainern Lucas Beniermann (U17), Carsten Stammermann (U19) und Tobias Bartels (Zweite Mannschaft/U23) agieren.


„Diese Vorgehensweise ist für mich entscheidend bei der Einschätzung und Förderung emsländischer Talente“, sagt Ernst Middendorp. „Die Planungen und Entscheidungen für die Regionalligasaison werden jetzt nochmals an Fahrt aufnehmen.“

Kommentare


bottom of page