Carin Bakhuis neue Cheftrainerin beim SV Meppen


Auf der Suche nach einem/einer neuen hauptamtlichen Cheftrainer:in für die FLYERALARM Frauen-Bundesliga ist der SV Meppen nach sorgsamer Auswahl in den benachbarten Niederlanden fündig geworden. Carin Bakhuis, bis zum Juni 2022 noch bei den FC Twente Vrouwen aktiv, hat die Arbeit beim SV Meppen bereits unter der Woche aufgenommen. Die 32-Jährige erhält bei den Emsländerinnen einen ligaunabhängigen Vertrag über zwei Jahre.


Die UEFA-A+-Lizenz-Inhaberin war seit 2020 und bis zum Ablauf der vergangenen Spielzeit als Co-Trainerin unter Robert de Pauw für die FC Twente Vrouwen tätig. Bereits zum Jahresanfang 2022 hatten sich das niederländische Trainergespann und der FC Twente auf eine Trennung zum Saisonende verständigt. Unabhängig davon gelang es dem Duo die sportlichen Ziele und Ambitionen zu verwirklichen und die Meisterschaft in der Pure Energie Eredivisie Vrouwen, der höchsten niederländischen Spielklasse, zu erringen. Ihren ehemaligen Chef trifft Bakhuis jetzt in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga wieder. Bayer Leverkusen sicherte sich zur neuen Spielzeit die Dienste von de Pauw.


Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger zeigt sich hoch erfreut über den Coup: „Wir haben unsere Trainersuche nach dem Wechsel von Theo Dedes zum SV Waldhof Mannheim einem länger währenden Prozess unterzogen. Carin hat in den Gesprächen ihre fachliche Expertise unter Beweis gestellt, uns mit ihrer Art Fußballspielen zu wollen, aber auch mit ihrer Persönlichkeit überzeugt.“


Bakhuis weiß um die bevorstehenden Herausforderungen beim Aufsteiger, geht diesen neuen beruflichen Abschnitt aber enthusiastisch an. „Ich weiß um eine gute Mannschaft, ein funktionierendes Trainerteam und akribisch arbeitende Leute im Hintergrund. Es wird für uns

wichtig werden, die nötige Balance zu finden, die Erfahrungswerte der vergangenen beiden Jahre in unsere Arbeit mit einfließen zu lassen und dann bin ich überzeugt, dass wir ergänzt um weitere Akzente unsere sportlichen Ziele werden erreichen können.“