Toma Ihlenburg verlängert Vertrag vorzeitig


Der SV Meppen hat den Vertrag mit Eigengewächs Toma Ihlenburg vorzeitig um eine weitere Spielzeit, bis zum Sommer 2024 verlängert. Die 19-Jährige debütierte in der Saison 2019/2020 bei den Frauen des SV Meppen und hat sich trotz ihres jungen Alters bereits einen festen Platz in Meppens Innenverteidigung erkämpft.


„Wir freuen uns, dass wir die sportlichen Weichen bei Toma bereits jetzt haben stellen können und sie auch in den kommenden beiden Jahren ein fester Bestandteil unserer Mannschaft sein wird“, kommentiert Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger den neuen Vertragsabschluss. „Toma gehört inzwischen seit fünf Jahren zum SV Meppen, hat als junge Spielerin zwei tolle Spielzeiten bei den U17-Juniorinnen des JLZ Emsland verbracht und sich seither stetig weiterentwickeln können. Dieser Prozess ist auch noch nicht abgeschlossen, so dass wir uns auf mindestens zwei weitere Jahre freuen dürfen, in denen wir sicherlich voneinander profitieren werden“, so Reisinger weiter.


Auch Ihlenburg, die bereits zum vergangenen Wintersemester ein Informatik-Studium in Münster begonnen hat, freut sich über den Schritt. „Ich fühle mich in Meppen sehr wohl, habe hier alle Möglichkeiten, mich fußballerisch zu entwickeln und auf hohem Niveau Spielzeit zu bekommen. Nach 2020/2021 möchte ich mich mit dieser Mannschaft im kommenden Jahr unbedingt wieder in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga mit den Topteams messen, nach Möglichkeit natürlich längerfristig“, so Meppens Defensivspezialistin lächelnd.


Toma Ihlenburg durfte im März 2020 für die Frauen des SV Meppen debütieren, bevor die Spielzeit aus pandemischen Gründen abgebrochen wurde. In Meppens Premierensaison in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga hat sie die Mannschaft dann bereits in elf Begegnungen unterstützen dürfen. In der aktuellen Saison steht sie bei 19 Ligaeinsätzen, dabei gelangen ihr bisher drei Torerfolge.


#nichtohnemeinemädels #kommadie #2fbl

Struktur_Dots_Grunge_blau.png