SVM-Frauen müssen weiter auf ersten Bundesliga-Sieg warten



Die Fußballerinnen des SV Meppen unterlagen am Sonntagnachmittag Bayer 04 Leverkusen mit 0-3 Toren. Phasenweise präsentierte sich das SVM-Team am 9. Spieltag mit durchaus vielversprechenden Ansätzen, wirkte auf der anderen Seite jedoch oftmals zu verkrampft. Leverkusen hingegen nutzte seine Chancen und nahm die drei Punkte am Ende verdient mit nach Hause.

Ein Doppelschlag in der 60. und 62. Spielminute sorgte am Sonntagnachmittag für die Entscheidung zu Gunsten von Bayer 04 Leverkusen. Zunächst war es Nina Brüggemann auf Seiten der Gäste, die nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus das Spielgerät aus kurzer Distanz zur Führung versenkte, dann wurde nur zwei Minute später ein Kopfball von Milena Nikolic immer länger und länger und senkte sich zum 2-0 unhaltbar ins lange Eck. Das 3-0 durch Dora Zeller zwei Minuten vor Ende der Begegnung war da nicht mehr entscheidend.

Die Meppenerinnen hatten sich damit erneut um den Lohn ihrer aufopferungsvollen Spielweise gebracht, die insbesondere in Hälfte eins durchaus auch eine Führung ermöglicht hätte. Zwischen der 20. und 23. Spielminute, zunächst verpassten Toma Ihlenburg und Sarah Schulte nach Eckstoß, erneut Schulte und dann „Aga“ Winczo, hatte das Team seine größten Chancen.

Aber au