top of page

SV Meppen und Linda Preuß einigen sich auf vorzeitige Vertragsauflösung



Nach fünfeinhalb Jahren intensiver Zusammenarbeit haben der SV Meppen und Spielerin Linda Preuß entschieden, ihren gemeinsamen Weg zum Halbjahr der Saison 2023/2024 zu beenden. Die Vereinbarung sieht die vorzeitige Auflösung des noch bis zum 30.06.2024 datierten Vertrages vor und erfolgte in beiderseitigem Einvernehmen.


Die aktuellen Gespräche zwischen dem Verein und Linda Preuß haben unterschiedliche (persönliche) Ziele und den Wunsch nach Veränderung offenbart. In Anerkennung der vergangenen Jahre haben beide Seiten nun gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden, um Raum für neue Perspektiven zu schaffen.


Linda Preuß, die seit 2018 eine entscheidende Rolle im Team des SV Meppen gespielt hat, kann im SVM-Trikot auf über 100 Liga- und DFB-Pokalspiele zurückblicken. Sie war maßgeblich an den Aufstiegen des SV Meppen in den Jahren 2020 und 2022 beteiligt und trug in den beiden Bundesligaspielzeiten - bei insgesamt 36 Spielen - je einmal als Torschützin zum Erfolg ihrer Mannschaft bei. Gerade ihr bedeutender Treffer zum 2-1 gegen den 1. FC Köln in der vergangenen Spielzeit bleibt vielen in Erinnerung. Dieses Siegtor in der 90. Minute hielt zwei Spieltage vor Saisonende die Hoffnung des SV Meppen auf einen Klassenverbleib bis zum letzten Spieltag aufrecht.


Der SV Meppen dankt Linda Preuß herzlich für ihren Einsatz, ihre Leidenschaft und ihren Beitrag zu den Erfolgen des Meppener Frauenfußballs. Der Verein wünscht ihr alles Gute für ihre zukünftigen Herausforderungen.

 

コメント


bottom of page