top of page

SV Meppen bindet Luca Köster


Der SV Meppen bindet seinen U19-Kapitän: Innenverteidiger Luca Köster erhält einen Profivertrag und darf sich ab der kommenden Vorbereitung im Team von Cheftrainer Adrian Alipour beweisen. In der vergangenen Saison führte der 18-Jährige den SV Meppen in der A-Junioren-Bundesliga als Kapitän auf das Feld.


„Wir freuen uns sehr, mit Luca Köster unseren U19-Kapitän in der ersten Mannschaft begrüßen zu dürfen. Luca verfügt über ein riesiges Potenzial, sich langfristig dort festzuspielen. Er besitzt große Führungsqualitäten. Das hat er deutlich in der abgelaufenen Saison in der U19-Bundesliga gezeigt. Er war dort ein sehr wichtiger Faktor“, sagt David Vrzogic, Sportlicher Leiter SV Meppen.


„Luca ist seit der U15 bei uns in der Jugend. Er ist seitdem, egal ob als jüngerer oder älterer Jahrgang, ein wichtiger Faktor seiner Mannschaft. Er hat seine Qualitäten in der zentralen Defensive und beweist eine große Ruhe auch in stressigen Situationen. Luca hat ein super Zweikampfverhalten und war immer Kopf der Mannschaft. Er hat sich jedes Jahr durchgesetzt. Von daher ist es wichtig, dass sein Weg hier weitergeht. Das ganze NLZ freut sich, dass Luca beim SV Meppen bleibt“, erklärt Lucas Beniermann, Übergangskoordinator beim Nachwuchsleistungszentrum.


Köster ist 2018 zum SVM gewechselt. Der Defensivakteur begann beim heimischen TSV Georgsdorf mit dem Fußball spielen. Über den FC Eintracht Rheine, für den er in der Saison 2017/18 auflief, ging es zum SV Meppen. In der abgelaufenen Saison, in der die A-Junioren in der U19-Bundesliga aufgelaufen sind, stand Köster in 22 Partien auf dem Platz und erzielte zwei Tore.

Kommentare


bottom of page