top of page

„Putti“ ist die nächste SVM-Legende



Einem Publikumsliebling, der seit 2017 das Trikot des SV Meppen trägt, wird die nächste Auflage des SVM-„Legendenbechers“ gewidmet. Nach Robert Thoben, Marcus Antczak, Hubert Hüring, Thilo Leugers, Bernd Deters, Martin van der Pütten und Martin Wagner gehen am Mittwoch zum Heimspiel gegen den VfB Oldenburg die „Legendenbecher“ von Steffen Puttkammer in den Verkauf.


Der 35 Jahre alte gebürtige Wilhelmshavener wechselte im Sommer 2017 aus Magdeburg ins Emsland. Als Führungspersönlichkeit war er unter Christian Neidhart, der bereits in Wilhelmshaven sein Coach war, beim damaligen Aufsteiger gleich Stammkraft und Leistungsträger. In 147 Pflichtspielen lief der dreifache Familienvater seitdem für den SVM auf und erzielte achte Tore.


Seit Saisonbeginn ist der Defensivmann nun Co-Trainer und „Stand-By“-Spieler. „Bei einem

so einzigartigen Traditionsverein wie dem SV Meppen neben absoluten Lichtgestalten als Legende ausgewählt worden zu sein, ist etwas ganz Besonderes“, so Puttkammer. „Mittlerweile bin ich fast sieben Jahre beim SVM, und es erfüllt mich jeden Tag aufs Neue mit Stolz, das Emblem dieses Vereins zu tragen.


Die Legendenbecher werden am Mittwoch – in limitierter Auflage - im Fanshop und in ausgewählten Getränkeständen im Stadion zum Preis von 6,50 Euro angeboten. „Gefüllte“ Becher sind zum Preis von 10 Euro erhältlich. Sämtliche Erlöse der Aktion des Fördervereins Frauenfußballs beim SV Meppen kommen dem Mädchen- und Frauenfußball beim SVM zugute. Für die SVM-Fans, die sich einen „Legendenbecher“ zugelegt haben, wird sich „Putti“ nach Abpfiff an der „Holzhütte“ unterhalb der Anzeigetafel unter das Volk mischen, um die erworbenen Becher zu signieren – und natürlich auch um gemeinsam das Derby zu analysieren.

bottom of page