top of page

Nächster Erfolg in einem Testspiel


Der SV Meppen gewinnt das Testspiel beim Bezirksligisten SV Union Lohne mit 9:0 (4:0). Auf der Trainerbank fehlte Cheftrainer Ernst Middendorp, der für Aufnahmen mit demNDR für einen Kurztrip in Südafrika weilt. Dieser Termin war mit dem Vorstand bereits vor mehreren Wochen abgesprochenund wurde nun von Middendorp wahrgenommen. Für ihn hatte diesmal Co-Trainer Steffen Puttkammer übernommen.

 

Zum Spiel: Bereits nach neun Minuten markierte Marek Janssen die Führung der Gäste per Kopf nach Flanke von Niclas Wessels. Sieben Minuten später war erneut Wessels als Vorlagengeber zur Stelle. Nutznießer diesmal war Daniel Haritonov, der den Ball mühelos ins Netz beförderte. In der 31. Minute war Lars Spit nach einer Ecke per Kopf erfolgreich. Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff zirkelte Luca Prasse nach Vorarbeit von Janssen das Leder in die rechte Torecke – 4:0 aus Meppener Sicht.

 

Die Gastgeber hätten sich in der 32. Minute belohnen können. Doch Luis Sprekelmeyer klärte in höchster Not kurz vor dem Tor. Der SVM hätte nach Chancen durch Prasse (4.), der nur Aluminium traf, und Janssen (31.), der knapp über das Tor köpfte, die Führung in den ersten 45 Minuten in die Höhe treiben können.

 

Nach dem Pausentee zog der SVM sein Spiel weiterhin durch. Nur wenige Augenblicke nach dem Wiederanpfiff hätte sich auch Tjark Reinert in die Torschützenliste eintragen können, doch er visierte sein Ziel wenige Zentimeter zu hoch an.

 

Testspieler Dionis Ramaj machte es in der 57. Minute besser, hatte es aber auch deutlich einfacher: Nach Vorlage von Jonathan Wensing musste Ramaj nur noch einschieben. Fünf Minuten später stellte Luis Sprekelmeyer auf 6:0. Der Verteidiger hatte nach Flanke von Wessels den Ball am zweiten Pfosten ins Tor geköpft. In der 66. Minute verpasste Lohne eine weitere Möglichkeit auf einen Ehrentreffer. Erst blockte SVM-Keeper Julius Pünt ab, der Nachschuss flog über das Gehäuse. In der Folge trafen noch Jonathan Wensing (75.), Luca Prasse (83.) und erneut Wensing (89.).

 

Co-Trainer Steffen Puttkammer zum Spiel: „Die Jungs haben versucht das Tempo hochzuhalten und haben schöne Tore erzielt. Für den Stand in der Vorbereitung, wo wir gerade sind, haben sie auch gut gegen den Ball gearbeitet. Das war absolut in Ordnung. Jetzt beginnt für uns die Endphase der Vorbereitung. Wir wollten gewisse Läufe und Abläufe, die wir im Training machen, sehen. Das haben die Jungs auch gut gemacht.“

 

 

Aufstellung (1. Halbzeit)

 

Schmidt – Siemoneit, Fedl, Sprekelmeyer, Seidel, Möller, Wessels, Haritonov, Prasse, Split, Janssen.

 

Aufstellung (2. Halbzeit)

Pünt – Reinert, Siemoneit, Fedl, Sprekelmeyer, Golkowski, Wessels (86. Frame), Haritonov (86. Bannon), Prasse, Wensing, Ramaj.

Comments


bottom of page