Mit den Großen messen - Erlebnisse sammeln


Nach den gelungenen Auftaktspielen der ersten Bundesligasaison der SVM-Frauen und dem Erstrundenerfolg im DFB-Pokal wartet am Sonntag ein ganz besonderes Spiel auf den SV Meppen. Auswärts ist das Team zu Gast beim amtierenden Deutschen Meister, Pokalsieger und letztjährigem Champions League-Finalisten VfL Wolfsburg.


„Wir freuen uns sehr auf dieses Spiel, es ist quasi unser „Champions League-Finale“, äußert sich Meppens Trainer Theodoros Dedes, der damit einmal mehr zum Ausdruck bringt, dass die Teilnahme am Spielbetrieb der FLYERALARM Frauen-Bundesliga für den SV Meppen weiterhin ein ganz besonderes Erlebnis ist.


„Der VfL Wolfsburg agiert national wie international in der absoluten Spitze. Dass wir nach all den Mühen jetzt den Erfolg unserer akribischen Arbeit der vergangenen Jahre auskosten und uns im sportlichen Wettstreit mit Wolfsburg messen dürfen, ist einfach nur fantastisch“, nimmt auch Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger den Ball auf und freut sich auf die Eindrücke der anstehenden Begegnung. Eindrücke und Erlebnisse, die das Meppener Team in seiner Entwicklung weiter festigen sollen.


Sportliche dürfte die Rollenverteilung zu Gunsten des Gastgebers dabei eindeutig sein. Recht klar gewann der VfL sein Auftaktmatch gegen die SGS Essen (3-0) sowie das Aufeinandertreffen mit der TSG Hoffenheim (4-1). Dennoch möchte Meppen auch in Wolfsburg eine (kleine) Duftmarke hinterlassen. Dafür stehen am Sonntag auch Agnieszka Winczo und Sandra Voitane wieder zur Verfügung. Beide waren die vergangenen Tage für ihre Nationalmannschaften im Zuge der EM- Qualifikation der Frauen aktiv. Auch Linda Preuß ist nach ihren Blessuren aus dem Potsdam-Spiel unlängst wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Verein

Teams

Rechtliches

Kontakt

SV Meppen 1912 e.V.

Lathener Str. 15A

49716 Meppen

©2020 SV Meppen 1912 e.V.