„Möchten ein Zeichen setzen“ – Wall Apotheke fördert künftig SVM-Frauen und -Männer gleichermaßen


Mit der im Emsland stationierten Wall Apotheke hat der SV Meppen eine weitere Partnerschaft für die kommende Saison 2021/22 ausbauen können. Besonders an der Zusammenarbeit: die Apotheke fördert die Damen- und die Herrenmannschaft zu den gleichen Konditionen – und wird somit zu einem Premiumpartner der SVM-Frauen. So soll auf die ungleichen Karrierechancen und Bezahlungen, die viele Frauen immer noch betrifft, aufmerksam gemacht werden. Die Wall Apotheke um Inhaber Michael Koop unterstützt den SVM bereits seit vielen Jahren.


Florian Egbers aus dem Marketing des SV Meppen freut sich auf die verlängerte Zusammenarbeit: „Mit der Wall Apotheke haben wir einen weiteren, vertrauten Partner aus der Region für eine verlängerte Zusammenarbeit gewinnen können. Vor allem die gleichberechtigte Unterstützung für die Männer- und Frauenmannschaft ist ein starkes Zeichen, das unser langjähriger Partner zusammen mit dem SV Meppen setzt.“

Koop will so mehr Aufmerksamkeit für den Frauenfußball generieren: „Gerade der Frauenfußball hat unserer Meinung nach mehr Beachtung verdient. Mit unserer gleichwertigen Förderung der Frauen- und Männerabteilung möchten wir dafür ein Zeichen setzen. Dazu haben gerade wir als Sponsor nun die Gelegenheit.“


Sich unmittelbar vor dem Stadion testen lassen – das wird ebenfalls durch die Zusammenarbeit mit der Wall Apotheke möglich: an jedem Heimspiel baut unser Partner zwei Corona-Teststationen auf.

Struktur_Dots_Grunge_blau.png