Klare Niederlage gegen Tabellenführer


Foto: W. Scholz


Die gute Serie ist gerissen. Der SV Meppen verliert das Heimspiel gegen Dynamo Dresden auch in der Höhe verdient mit 0:4 (0:2). Dabei präsentierten sich die Dresdner als Spitzenmannschaft. Der SVM konnte dagegen sein Spiel überhaupt nicht entwickeln und war am Ende nahezu chancenlos.


Der SVM begann mit der gleichen Startelf wie beim 2:2 in Kaiserslautern. Dresden legte gleich im Stil eines souveränen Tabellenführers los: Bereits in der dritten Minute kam der Ball über links zu Angreifer Daferner, der nicht lange fackelt und aus kurzer Distanz zum 0:1 für Dynamo traf. Das ging schnell. Die Dresdner begannen erwartet druckvoll.


Nach 10 Minuten konnte sich der SVM etwas befreien. Doch der Tabellenführer blieb enorm gefährlich. In der 14. Minute hatte Dresdens Hosiner die nächste gute Chance, als er den Ball volley traf, dieser aber knapp einen Meter über das Tor von SVM-Keeper Erik Domaschke flog. Spielerisch konnte der SVM kaum Akzente gegen die starken Gäste aus Sachsen setzen. Dynamo bestimmte die Partie in allen Belangen. In der 24. Minute der 0:2-Rückstand: Nach Foul an Mörschel verwandelte dieser selbst den fälligen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer hinweg in den Winkel.