Impfung auf dem Weg in die Hänsch-Arena


Impfaktion mit attraktiver Verlosung vor dem ersten Heimspiel gegen Kaiserslautern


Wenn ein Teil der SV Meppen-Fans zum Heimspiel am kommenden Samstag (31.07.) erstmals wieder vor Ort ein Fußballspiel verfolgen kann, dann gilt dies nur für geimpfte, getestete oder genesene Besucher. Wer sich bei späteren Heimspielen den Umstand der Testung ersparen will, kann sich jetzt am Samstag direkt vor dem Spiel impfen lassen.


Impfwillige haben von 11 Uhr bis zum Anstoß um 14 Uhr die Möglichkeit, im Umfeld des Stadions spontan an zwei Impfständen (an der Jahnstraße und am Haupteingang des Stadions) ihre Erstimpfung zu erhalten. Betrieben werden die beiden Impfstationen vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Emsland, sowie vom hiesigen Malteser Hilfsdienst.


Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich, mitzubringen ist lediglich ein Ausweisdokument bzw. Lichtbildausweis. Eine Impfung von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren kann in Begleitung eines Erziehungsberechtigten und nach Beratung ebenfalls ohne Anmeldung erfolgen.


Ausreichend zur Verfügung stehen sowohl der Vektor-Impfstoff Johnson&Johnson, der für den vollen Impfschutz nur einmalig verimpft werden muss, als auch der mRNA-Impfstoff BioNTech/Pfizer, für dessen zweite Impfung das zuständige Impfzentrum aufzusuchen ist.

Der SV Meppen hat zur Unterstützung der Aktion attraktive Preise zur Verfügung gestellt, die unter allen geimpften Personen verlost werden: ein vom Team signiertes Trikot und ein signierter Ball sowie 3x2 Stehplatzkarten für das ausverkaufte DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC Berlin.

Struktur_Dots_Grunge_blau.png