Hoffnungsschimmer für Spiele mit Fans


Zwei Wochen vor Start der Drittligasaison 2020/21 am 18. September 2020 gibt es zumindest einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass die Spiele mit einigen Zuschauern stattfinden können.


Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Clubs der Dritte Liga haben sich bei einer Managertagung über die Bedingungen für die Zulassung von Zuschauern in der Saison 2020/21 verständigt. Das Ergebnis: Die Zahl der Zuschauer muss sich nach den regionalen Verfügungslagen richten und von jedem Club mit den zuständigen Gesundheitsbehörden individuell vor Ort abgestimmt werden. Nach dem Start am 18. September kann es demnach möglicherweise zu standortbedingten Unterschieden kommen.


SVM-Geschäftsführer Ronald Maul am Freitagmorgen: „Wir rechnen aktuell damit, dass wir eine Zulassung für 500 Zuschauer bekommen. Das ist natürlich nicht ansatzweise die Zahl, die wir uns wünschen.“ Man sei aber froh, dass zumindest Bewegung in die Sache komme. „Wir hoffen, dass der Landkreis und die Gesundheitsbehörden in der kommenden Woche grünes Licht für das umfangreiche Hygienekonzept geben“, so Geschäftsführer Ronald Maul.


Fakt ist, dass es sich