Großer Respekt!


Arg geschwächt, aber ganz stark! Der SV Meppen holt beim Spitzenreiter 1. FC Magdeburg ein 0:0- Unentschieden. Eine leidenschaftlich geführte Partie mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung.


Wegen der enormen Personalsorgen musste SVM-Cheftrainer Rico Schmitt extrem umstellen. Drei Spieler aus der zweiten Mannschaft rückten in den Kader. Der 22-jährige Leon Kugland begann sogar in der Startelf und gab sein Debüt im Profifußball. Die Magdeburger bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen. Der SVM verteidigte tief stehend – das war zu erwarten. In den ersten 20 Minuten ließ unser Team keine nennenswerten Torchancen des Tabellenführers zu. Der Druck war hoch. Der SVM versuchte mit langen Bällen nach vorn auf Luka Tankulic für Entlastung zu sorgen, was einige Male gut gelang.


Auch nach 35 Minuten blieb es dabei: Magdeburg tat sich schwer, ernsthafte Torchancen herauszuspielen – unser Team verteidigte leidenschaftlich und stand gut. Sehr gute Gelegenheit für den Tabellenführer dann allerdings in Minute 37: Schuler zog aus etwa sieben Metern ab, der Ball ging aber deutlich über den Kasten. Großer Respekt! Mit 0:0 ging es in die Halbzeitpause.