„Freuen uns aufs Spiel und die Fans!“


Am heutigen Montagabend (30. August 2021, 19 Uhr) trifft der SV Meppen in der heimischen Hänsch-Arena auf den TSV Havelse. Der Aufsteiger belegt nach fünf Spieltagen den letzten Tabellenrang. SVM-Cheftrainer Rico Schmitt unterschätzt den Gegner jedoch nicht und fordert vom Team wieder hundertprozentigen Einsatz.


Für die Partie sind 6.500 Zuschauer zugelassen. Seit Tagen sind die Tickets ausverkauft. Der SV Meppen konnte zuletzt den Schwung aus den vorherigen Spielen nicht mit nach Mannheim nehmen. In der ersten englischen Woche der Saison ging das Spiel bei Waldhof Mannheim klar mit 0:5 verloren. Nach dem Spiel „gab es nichts zu beschönigen“, wie SVM-Cheftrainer Rico Schmitt feststellte. „Für uns ist es ein sehr, sehr bitterer Abend geworden. In den ersten 25 Minuten sind wir richtig stark im Spiel drin gewesen und hatten gute Möglichkeiten zur Führung.“ Die ersten beiden Tore nach Standards nahm Rico Schmitt auf seine Kappe. „Wir haben zwar noch eine Großchance gehabt zum 1:2 Anschlusstreffer, kassieren dann aber das 0:3 und dazu die Rote Karte. Das war richtig bitter, ab dem Zeitpunkt war das Spiel gelaufen. Gegen Havelse müssen wir anders auftreten.“ Nach der Niederlage rutscht der SV Meppen auf den 13. Tabellenplatz. Fünf Spieltage sind bisher absolviert, der SVM konnte sieben Punkte sammeln.