Erster Sieg im neuen Jahr


Der SV Meppen besiegt den SC Verl in einem umkämpften Spiel letztlich verdient mit 1:0 (0:0). Nach einer zähen ersten Stunde mit schwierigen Platzverhältnissen am Lotter Kreuz erzielte Richie Sukuta-Pasu den Siegtreffer. Die mitgereisten SVM-Anhänger unterstützen unsere Mannschaft lautstark!


Im Vergleich zur Niederlage gegen den FSV Zwickau wechselte SVM-Cheftrainer Rico Schmitt auf einer Position: Jeron Al-Hazaimeh beginnt für Max Dombrowka. Zu Beginn der Partie mussten beide Mannschaften erst einmal auf dem recht holprigen Rasen ins Spiel finden. Meppen überließ zunächst dem Sportclub den Ball und lauerte auf Umschaltsituationen. Der erste Schussversuch dann in der 19. Spielminute: am Rande des Sechzehners löste sich Akono und zog direkt ab – Erik Domaschke parierte aber sicher zur Ecke.


Für Verl war in den Folgeminuten weiterhin kein Durchkommen, die Offensivaktionen des SVM missglückten jedoch ebenfalls. In einem körperbetonen Spiel kassierte Steffen Puttkammer nach einer Grätsche die erste Gelbe Karte des Spiels (33.). Nach Balleroberung in der eigenen Hälfte kombinierte sich der SVM über Mike Bähre und Morgan Faßbender nach vorn, Richie Sukuta-Pasu kam an den Steilpass aber nicht mehr ran (38.). Pünktlich pfiff Schiedsrichter Mario Hildenbrand zur Pause. Da musste mehr kommen!