„Die Mannschaft ist heiß!“


Start in das Jahr 2021: Nach einer verkürzten Winterpause bestreitet der SV Meppen am morgigen Samstag (09.01.2021, 14 Uhr) in der heimischen Hänsch-Arena bereits das nächste Drittligaspiel gegen den 1. FC Saarbrücken. Der Aufsteiger ist stark in die Saison gestartet. Der SVM will erneut mit Kampfgeist und Leidenschaft punkten. Stürmer-Neuzugang Tom Boere ist für die Partie bereits spielberechtigt.


Unser Team verlor das letztes Drittliga-Spiel des Jahres 2020 gegen Türkgücü München mit 1:4 (1:2). Auf extrem tiefem Boden kam die Mannschaft von Cheftrainer Torsten Frings nicht in die Partie. Aktuell belegt unser Team Tabellenrang 13 (19 Punkte).


Der SV Meppen verpflichtete in dieser Woche mit Tom Boere einen weiteren Mittelstürmer. Der 28-jährige gebürtige Niederländer kommt vom Drittliga-Rivalen Türkgücü München. Er unterschrieb einen Vertrag über ein halbes Jahr. Im Sommer 2019 spielte Tom Boere noch beim KFC Uerdingen. Mit neun Treffern in 21 Ligapartien war er in der Saison bester Torschütze der Krefelder.

SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann: „Wir haben die Augen aufgehalten und mit Sorgfalt geschaut, was für uns möglich ist. Die große Chance, Tom Boere zu bekommen, haben wir genutzt. Darüber sind wir sehr froh. Wir freuen uns, dass Tom für uns auf Torejagd gehen will.“ Auch SVM-Cheftrainer Torsten Frings freut sich über diesen Transfer: „Wir haben uns sehr intensiv um Tom bemüht, weil wir von seiner Qualität überzeugt sind. Er hat in vielen Spielen bewiesen, welche Torgefahr von ihm ausgeht.“ Tom Boere ist für das Spiel gegen Saarbrücken am morgigen Samstag bereits spielberechtigt.


Der 1. FC Saarbrücken kam zuletzt gegen den FC Ingolstadt zu einem 3:3-Unentschieden. Aktuell gehen bereits 26 Punkte auf das Konto des Aufsteigers und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Mit gezielten Verstärkungen in Verteidigung und Offensive, von denen sich gerade Nicklas Shipnoski mit neun Toren und sechs Vorlagen in den Vordergrund gespielt hat, starteten die Saarländer optimal. Der Gast verbuchte sieben Siege, fünf Unentschieden und vier Niederlagen. Auch das Spielglück wusste der euphorisierte Liganeuling auf seiner Seite, erzwang ein ums andere Mal in letzter Sekunde wichtige Treffer. Allerdings gelang dem Team von Trainer Lukas Kwasniok kein Sieg in den letzten sechs Spielen.


Im SVM-Kader sieht es aktuell gut aus. Es fehlen natürlich die Langzeitverletzten Keeper Luca Plogmann (Reha nach Riss der Patellasehne), Ersatzkeeper Matthis Harsman (Schambeinentzündung), Kapitän Thilo Leugers (Probleme an der Ferse) und Steffen Puttkammer (Außenbandriss). Alle anderen sind fit.


SVM-Co-Trainer Björn Müller zum Gegner: „Saarbrücken ist sicher kein normaler Aufsteiger, sondern hat einige Ambitionen nach oben – das sieht man auch an der Tabellenposition und den Ergebnissen. Sie spielen einen temporeichen und aggressiven Fußball. Diese Situation müssen wir annehmen und über die komplette Spielzeit hellwach sein. Wir freuen uns, dass es nach der extrem kurzen Pause bereits wieder losgeht. Die Mannschaft ist heiß auf die Spiele. Wir wollen die Punkte im Emsland behalten.“


Der NDR überträgt das Spiel ab 14 Uhr Live!