Bittere Pillen für die Werkself?


Im Rahmen des 9. Spieltags empfangen die SVM-Frauen am Sonntag die Elf von Bayer 04 Leverkusen. Für die Emsländerinnen ist es nach dem DFB-Pokal-Erfolg gegen Henstedt-Ulzburg und der letztwöchigen Begegnung mit dem FC Bayern München das dritte Heimspiel in Folge. Eine Woche nach der 0-3 Niederlage gegen den FCB will man gegen Leverkusen insbesondere an die Leistung der zweiten Bayern-Hälfte anknüpfen, um dem ersehnten ersten Bundesligasieg ein Stück näher zu kommen.

Die Gäste von Rhein sind derweil ordentlich in die Saison gestartet und warten mit einem ausgeglichenen Ergebnis von aktuell drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen auf. Im letzten Jahr nur knapp dem Abstieg entgangen, punktete Bayer 04 in der aktuellen Spielzeit gegen Duisburg, Freiburg und Bremen dreifach und logiert damit derzeit auf einem guten siebten Tabellenrang.

In einem Pflichtspiel ist es das erste Aufeinandertreffen beider Teams. Im Zuge diverser Saisonvorbereitungen trafen sich die Mannschaften derweil in den letzten Jahren des Öfteren. Durchaus auch mit positivem Ausgang für den SVM!