Überragende kämpferische Leistung


Am heutigen Montagabend (30.11.2020) besiegte der SV Meppen den Tabellenzweiten FC Ingolstadt mit 2:0 und überzeugt mit einer starken Mannschaftsleistung. Ein verdienter Heimsieg gegen ein Topteam der 3. Liga.


Für das Team von Cheftrainer Torsten Frings war die Partie gegen den Aufstiegsfavoriten FC Ingolstadt wegen der Coronapandemie das erste ersten Heimspiel seit dem 24. Oktober. Es begann bei starkem Dauerregen optimal: In der vierten Spielminute reagieren René Guder und Valdet Rama schnell als der Ingolstädter Gaus den Ball verliert. René Guders Zuspiel verwertet Luka Tankulic in das rechte Eck zur 1:0-Führung für den SVM. Insgesamt sehr konzentrierte erste 15 Minuten für unser Team auf dem tiefen Boden. Der Tabellenzweite aus Bayern wurde zweimal mit Standards gefährlich.


Doch der SVM agierte selbstsicher und sehr engagiert. Und belohnte sich: Durch ein sensationell gutes Solo taucht Valdet Rama vor dem Keeper der Schanzer auf und erhöht zur 2:0-Führung (23.) – eine klasse Szene. SVM-Keeper Erik Domaschke kann einen gefährlichen Kopfball der Ingolstädter aus kurzer Distanz mit einer Glanzparade abwehren (28.). In der 31. Minute zieht Gaus für Ingolstadt ab, der flache Ball zischt allerdings knapp am Meppener Tor vorbei. Die Defensive des SVM stand auf dem rutschigen Geläuf sicher. Ingolstadt kam nicht richtig in die Partie, agierte oft zu umständlich. Mit einer durchaus verdienten 2:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.


Bei Dauerregen ging es kämpferisch weiter. Der SVM zeigte weiter eine geschlossene Teamleistung gegen durchaus spielstarke Ingolstädter. Das sah sehr gut aus. Die Schanzer erhöhten aber deutlich den Druck und kamen häufiger über die Außenbahnen nach vorn. Wechsel beim SVM in der 65. Minute: Für Julius Düker kam Ted Tattermusch ins Spiel. Luka Tankulic startete kurz danach in Richtung Ingolstädter Kasten durch und scheiterte mit einem guten Flachschuss am rechten Außennetz (68.). Der Winkel war zu spitz. In der 77. Minute rettet Verteidiger Yannik Osée am linken Pfosten die 2:0-Führung, als er den Ball in gefährlicher Situation mit der Schuhspitze zur Ecke abwehrt. Zahlreiche Ingolstädter Standards konnte der SVM konzentriert und entschlossen verteidigen. So blieb es am Ende bei einem verdienten 2:0-Erfolg.


SVM-Cheftrainer Torsten Frings nach dem Spiel: „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben heute viel Leidenschaft gezeigt. Nach Umschaltsituationen waren wir gefährlich – das war der Plan. Heute haben wir uns endlich belohnt. Gegen ein Topteam mit wuchtiger Offensive haben wir konsequent gut verteidigt. Das war ein kleiner, aber ganz wichtiger Schritt. Jetzt gilt es nachzulegen.“

Tore:

1:0 Tankulic (4.)

2:0 Rama (23.)

SV Meppen: Domaschke - Osée, Puttkammer, Bünning, Amin - Guder, Egerer, Andermatt, Rama (79. Krüger) - Tankulic (86. Al-Hazaimeh), Düker (66. Tattermusch)

FC Ingolstadt: Buntic - Heinloth, Antonitsch (56. D. Eckert), T. Schröck, Gaus - M. Stendera, Kotzke, Röhl (73. Niskanen) - Elva, Kutschke, Bilbija (85. Beister)

Zuschauer: wegen der Corona-Pandemie keine Zuschauer zugelassen

Verein

Teams

Rechtliches

Kontakt

SV Meppen 1912 e.V.

Lathener Str. 15A

49716 Meppen

©2020 SV Meppen 1912 e.V.