SVM-Rasen wird in Rekordtempo verlegt

SVM-Rasen wird in Rekordtempo verlegt

Theoretisch sofort bespielbar

Am Montagmorgen kamen die ersten Sattelschlepper mit dem wertvollen Grün an der Hänsch-Arena in Meppen an. Der Rollrasen stammt von der niederländischen Hendriks Graszoden Group. Das Unternehmen hat sich auf die Verlegung von hochwertigem Rollrasen spezialisiert. Auch WM-Stadien, die Allianz-Arena in München oder das Bernabeu-Stadion in Madrid wurden mit dem besonders belastbaren Sportrasen ausgestattet.

Im Stadion des SV Meppen werden an einem Tag insgesamt 8.350 Quadratmeter neuer Rasen verlegt. 300 Rollen sind dazu notwendig. Jede einzelne Rolle ist 2,40 Meter breit und zwischen 12 und 15 Metern lang. Um die Top-Qualität des Rasens zu bewahren, ist es wichtig, dass die Grassoden nur über einen möglichst kurzen Zeitraum gerollt bleiben. „Daher rechnen wir damit, dass am Montagabend die Hänsch-Arena komplett im neuen Grün erstrahlt“, sagt SVM Pressesprecher Thomas Kemper.

„Theoretisch ist der Platz dann auch schon bespielbar“, erklärt Wilhelm Gößling von der Stadt Meppen. Das erste Spiel auf dem neuen Rasen bestreitet der SVM am 21. Juli im Rahmen des Blitzturniers gegen den Hamburger SV und Stoke City.Bis dahin wird die Spielfläche gedüngt und regelmäßig gewässert. An jedem zweiten Tag wird das Grün gemäht. Direkt vor dem Turnier am 21. Juli wird der neue Rasen dann noch einmal tiefenbelüftet und komplett aufgearbeitet.

 

Fotos: Thomas Kemper

+
+
+
+
+
+

Premium Partner