Karten für das Spiel in Osnabrück in kürzester Zeit vergriffen

Um exakt 16:35 waren die Tickets für das Spiel beim VfL Osnabrück am Dienstag, den 6. März um 19 Uhr,in der Geschäftsstelle des SVM ausverkauft.

Um ca. 12:45 - 13:00 Uhr waren bereits die 1400 Stehplatz-Karten an den drei geöffneten Kassen der Hänsch-Arena vergriffen. Leider wurde etwas fahrlässig von einigen schon in der Mittagszeit verkündet, dass es keine Karten mehr gebe. Diese Meldung wurde nicht vom SV Meppen gesendet!

Der Verein möchte darauf hinweisen, dass wir leider keine weiteren Karten mehr bekommen haben. Dennoch ergeht der Dank an den VfL Osnabrück, dass mehr als die üblichen 10% des Gesamtkontingents des Stadions an den SV Meppen vergeben wurden.

Wir möchten aber betonen, dass keine Karten über irgendwelche „schwarzen Kanäle“ bereits vorab vergeben worden sind. Diese Vorwürfe, die in einigen Blogs erhoben worden sind, weisen wir hiermit zurück.

Wir haben völlig ehrlich die Karten am heutigen Montag ab 12 Uhr der Öffentlichkeit angeboten. Zudem war bekannt, dass lediglich die Stadionkassen die Karten verkaufen. Ein Verkauf über das Online-Portal oder andere Vorverkaufsstellen war definitiv nicht möglich.

Bereits um 11 Uhr, also eine Stunde vor Kassenöffnung, waren die ersten SVM-Fans an der Hänsch-Arena eingetroffen, um sich mit maximal 4 Karten pro Person eindecken zu können.

Das Bild in der Meppener Tagespost macht mehr als deutlich, wie groß das Interesse im Emsland an diesem Derby ist. Natürlich findet es auch der SV Meppen sehr schade, dass keine weiteren Tickets mehr vorrätig sind. Aber wir können leider an der Situation nichts ändern. Sicherlich hätte es auch der Mannschaft von Christian Neidhart sehr gut gefallen, wenn, ähnlich wie in Lotte, noch weitere 2000 emsländische Fußball-Enthusiasten mit an die Bremer Brücke hätten reisen können.

Es tut uns für alle sehr leid, wenn man keine Karten für diesen Klassiker zwischen Blau-Weiß und Lila-Weiß bekommen hat. Wir wissen nur zu gut, wie weh es vielen unserer Fans tut, die uns auch zu den weit entlegenen Spielorten begleiten, dass sie dieses Mal vielleicht leer ausgegangen sind.

Wir haben definitiv versucht, eine ehrliche Kontingentierung zu erreichen. Dass dabei nicht alle Wünsche erfüllt werden konnten, ist aber nicht Schuld des SV Meppen.

Wir hoffen aber, dass der wunderbare Support, den wir zuhause und auch auswärts erhalten, weiter geht.

Dafür noch einmal allen SV-Fans einen riesigen Dank mit einem großen Verständnis für Eure Enttäuschung, solltet Ihr leer ausgegangen sein!!

Premium Partner